Moderne Kunst

Moderne KunstDieser allgemein übliche, aber nicht genau definierte Begriff soll die Kunst des 20.Jahrhunderts umschreiben. Die Kunst der Moderne ist ein ähnlicher Begriff, der in Fachkreisen beliebter ist. Im Allgemeinen wird schon der Jugendstil mit der dekorativen Ornamentik der Moderne zugerechnet, der um 1900 üblich war.

Weitere Künstler begaben sich dann immer weiter voran, beispielsweise die Gruppe um Kandinsky, die Blauen Reiter in München. Der Expressionismus reichte sogar bis in die 50er Jahre hinein und bildete den Stil der neuen Sachlichkeit. Satirische Gesellschaftskritik und ähnliche Strömungen waren bis dahin nicht üblich gewesen und wurden jetzt von Künstlern wie Otto Dix aufgegriffen. Als Übergang in die moderne Kunst ist die abstrakte Malerei zu sehen. Daraus entwickelten sich Richtungen wie Land Art oder Konzeptkunst.

Innerhalb der üblichen Massen in der Gesellschaft wurde der modernen Kunst zunächst hauptsächlich Widerstand entgegengebracht. Einige Künstler wurden erkannt und gefördert, was manchen Sammlern zu verdanken war. Die Auseinandersetzung über die neue Kunstrichtung gipfelte in der Ausstellung „Entartete Kunst“ zu Zeiten des Nationalsozialismus. Zu den Kunststilen der Moderne gehören Bauhaus mit Vertretern wie Paul Klee oder Dada, mit solch bekannten Künstlern wie Hans Arp, der Expressionismus mit Kandinsky oder der Futurismus mit Umberto Boccioni. Der Impressionismus war einer der Anfänge der Moderne und fand solch berühmte Vertreter wie Monet. Zum Anfang des letzten Jahrhunderts gab es den Jugendstil und den Konstruktivismus, den Kubismus und etwas später den Surrealismus, dem Max Ernst zugerechnet wurde. Der Weg in die Moderne war ein langer Weg vom Handwerker zum Künstler. Die Industrialisierung und die allgemeine Zeit der Umbrüche werden als Gründe für die Moderne angesehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.