Urlaub an Deutschlands Küsten ist attraktiv wie nie zuvor

Deutschlands KüstenDie deutschen Küsten an der Ost- und Nordsee werden ein immer attraktiveres Reiseziel für Urlauber aus dem In- sowie Ausland. Vor allem in den Sommerferien beziehungsweise in der sommerlichen Zeit zieht es viele Touristen an die verschiedenen Strandbäder zum Erholen und Baden an der gesunden Luft, denn in dieser Saison haben die beiden Gewässer ideale Temperaturen. Die unterschiedlichen Inseln und Ferienorte an Land entlang der Nord- und Ostsee eignen sich für die ganze Familie, dazu locken sehenswerte Städte wie Stralsund oder Kiel.

Jeder vierte Deutsche macht im eigenen Land Urlaub

Rund ein Viertel aller Deutschen planen im Schnitt, ihren Sommerurlaub im eigenen Land zu verbringen – die meisten davon fahren an die Küsten Deutschlands; damit ist die Bundesrepublik das attraktivste Reiseziel und liegt noch vor Spanien und Italien – den Ländern, die im Sprachgebrauch eigentlich als Urlaubsländer bezeichnet werden. Verschiedene Umfragen kamen immer zu dem gleichen Ergebnis: Die beliebtesten Urlaubsorte unter den Bundesbürgern sind die Ostsee und Nordsee. Dazu sind die Schelf- beziehungsweise Binnenmeere mit ihren Küsten auch für ausländische Touristen interessant.

Seebäder: hohe Wasser- und Luftqualität

Nicht selten führt ein Nordsee- oder Ostsee-Urlaub an ein Seebad, denn dort ist die Luft- und Seequalität besonders hoch, sonst wird das besagte Prädikat nicht vergeben. Nicht jeder Küstenort kann sich automatisch als “Seebad” bezeichnen, dafür wird die Erfüllung strenger Kriterien vorausgesetzt. So darf beispielsweise die Ortsmitte maximal zwei Kilometer vom Strand entfernt liegen, darüber hinaus muss die Luftqualität so hoch sein, dass dadurch die Erholung der Touristen unterstützt wird. Entsprechendes trifft auch auf die Qualität des Wassers zu; in regelmäßigen Gutachten wird die Erfüllung der Auflagen nachgewiesen. Dadurch können sich Touristen, die besagte Seebäder ansteuern, auf den Erholungsfaktor des jeweiligen Ortes verlassen – ein weiterer Grund für die Attraktivität der deutschen Küsten beziehungsweise der dortigen Seebäder.