Sehenswürdigkeiten in China

Sehenswürdigkeiten in ChinaChina gehört zu den Reisezielen, die mittlerweile immer beliebter werden. Dies liegt nicht nur daran, dass China als wichtige wirtschaftliche Komponente immer mehr im Gespräch ist. Stattdessen bietet das Land auch zahlreiche Bauten und Sehenswürdigkeiten, die zu den absoluten Highlights zählen sowie einen tiefen Blick in die Kultur dieses erstaunlichen Landes ermöglichen. Entsprechend sollten sich interessierte Reisende über die Angebote von China Tours informieren, um einen Überblick zu erhalten.

Zwar lässt sich China nicht nur auf eine Stadt beziehungsweise eine Sehenswürdigkeit reduzieren, allerdings gibt es ein Bauwerk, das von den meisten Menschen als Erstes genannt wird, wenn man sie danach fragt, welche Sehenswürdigkeiten China bereithält: die Chinesische Mauer. Ihr Bau wurde etwa im Jahre 210 vor Christus begonnen. Komplettiert wurde sie allerdings erst zwischen dem 14. und 17. Jahrhundert. Ihr Bau verfolgte vor allem den militärischen Zweck, die Barbaren am Eindringen nach China zu hindern. Es handelt sich heute um das größte Bauwerk Chinas, was sogar im Weltall noch gesehen werden kann. Dies liegt an der enormen Länge von etwa 6350 Kilometern, die die Chinesische Mauer misst. Um zu ihr zu gelangen, bietet es sich an, nach Peking zu reisen.

Doch dies ist nicht die einzige Sehenswürdigkeit, die Peking zu bieten hat. Neben der Chinesischen Mauer ist beispielsweise der Besuch der Verbotenen Stadt und des Tianmen-Platzes sowie einiger anderer interessanter Ziele. Die Verbotene Stadt zum Beispiel ist keine Stadt im eigentlichen Sinne. Es handelt sich hierbei um eine kaiserliche Residenz mit mehr als 9.000 Zimmern. Er war der Sitz von 24 chinesischen Kaisern und wurde mittlerweile zum größten Museum Chinas umfunktioniert. Der Tianmen-Platz ist der größte Versammlungsplatz der Welt, auf dem eine Million Menschen Platz findet. Entsprechend handelt es sich hierbei um einen Ort, der vor allem eine kulturelle und politische Bedeutung für China hat.

Sehenswürdigkeiten in anderen Städten Chinas

Neben Peking bieten sich noch zahlreiche weitere Städte in China dafür an, besucht zu werden. Dazu zählen beispielsweise Xi’an, Guilin, Schanghai und Hongkong. In Xi’an ist die weltberühmte Terrakotta-Armee beheimatet. Es handelt sich hierbei um einen Fund der Archäologie, der im 20. Jahrhundert gemacht wurde. Die etwa 6.000 Terrakottakrieger wurden dabei in Lebensgröße gefertigt. Sie sollten einem chinesischen Kaiser als Grabwache dienen. Ein ganz besonderes Detail findet sich bei näherer Betrachtung der Figuren: Alle Statuen verfügen über ein anderes Aussehen. Über Guilin hingegen kann eine Bootstour in China absolviert werden, die vor allem von der fantastischen Natur Chinas geprägt ist.

In Schanghai finden sich interessante Sehenswürdigkeiten wie “Der Bund”, wobei es sich um eine Art Architekturausstellung handelt, die chinesische Baustile aufzeigt. Der Yu-Garten hingegen bringt dem Urlauber verschiedene Stile des chinesischen Gartenbaus näher. Wer hingegen den Oriental Pear Tower besuchen möchte, sollte schwindelfrei sein. Mit einer Höhe von 468 Metern handelt es sich hierbei um den höchsten Fernsehturm, der in Asien zu finden ist. Hongkong hingegen hat als natürliche Sehenswürdigkeiten den riesigen Victoria Park und den Hongkong Peak, den höchsten Berg der Insel, zu bieten.